Werbung

Fehler vermeiden – Diese 5 Regeln ersparen euch Zeit, Frust und Geld

Fehler vermeiden
Fehler vermeiden

Ich habe neulich im Unternehmer-Magazin Impulse einen tollen Artikel zum Thema „Fehler“ gelesen. Der Artikel ist wirklich sehr umfangreich, darum habe ich beschlossen für euch die Quintessenz des Artikels in einen Blogbeitrag zu packen.

Fehler gar nicht erst aufkommen lassen

Im Gegensatz zu meinem Beitrag geht es in dem oben genannten Artikel nicht nur um die Fehlerprävention. Er umreißt vielmehr das gesamte Themenspektrum „Fehler“. Von der Erkennung über den Umgang bis hin zur Prävention. Unterstützt durch viele Fallbeispiele von Einzelunternehmern und Branchen. Um meinen Beitrag kurz und knackig zu halten konzentriere ich mich hier ausschließlich auf die Fehlervermeidung. Das ist für mich zunächst mal das wichtigste. Es ist gut möglich, dass ich in einem weiteren Artikel den Umgang mit Fehlern aufgreife.

5 Regeln um Fehler zu vermeiden

Ich weiß, ich weiß. Ihr konntet es gar nicht erwarten an diese Stelle zu scrollen, also hier die Tipps:

  1. Nicht an Fehler denken, sondern an das Ziel
    Unser Gehirn kann Negationen nicht verarbeiten, denken wir daran etwas nicht zu tun, ist es das Gleiche zu denken das nicht Gewünschte eben doch zu tun.
  2. Kein Multitasking, sondern Eins nach dem Anderen
    Multitasking gibt es nicht. Unser Gehirn arbeitet am effizientesten eine Aufgabe nach der anderen ab. Multitasking führt zu einer 50%-igen Steigerung von Fehlern und Zeitaufwand.
  3. Stresssituationen vermeiden oder unterbrechen
    Durch Stress werden ganze Hirnregionen blockiert. Um wieder in vollem Umfang denken zu können muss der Stresshormonausfluss unterbrochen oder am besten gar nicht erst angeregt werden.
  4. Checklisten verwenden
    Routineaufgaben, Nebensächliches oder ein Übermaß an Aufgaben führen zu Fehlern in Form von Vergessen oder Unaufmerksamkeit. Das Abarbeiten von Checklisten hilft dies zu vermeiden.
  5. Aus Fehlern lernen Fehler zu vermeiden
    Der Fehler-Reduktionskreislauf: Provoziert gezielt Fehler mittels Simulationen. Erfasst und notiert die Fehler. Erarbeitet eine Lösung. Führt wieder Simulationen durch.

Habt ihr weitere Möglichkeiten oder Tipps um Fehler zu vermeiden, dann schreibt mir hier im Blog, auf Facebook, Twitter, Xing, Linked-in oder wo auch immer ihr mich im Netz findet 🙂

(Foto: Skley / Flickr | Lizenz: (CC BY-ND 2.0) )

Teile es, wenn es dir gefällt:Share on Facebook3Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn1Share on Tumblr0
Ein bisschen Werbung...

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.