Werbung

Mein Aufenthalt in Minsk

Minsk
Minsk

Ihr habt euch sicherlich schon gefragt „Was ist mit Alex los? Hat er das bloggen aufgegeben?“ Ich unterstelle mal, dass böse Zungen auch behaupten „Bestimmt hat er kein Bock mehr, weil er nur 28 Likes auf Facebook hat und mit den Werbebannern nie Kohle verdienen wird“.

Euch allen sage ich: Ich war geschäftlich in Minsk und habe richtig dickes Business gemacht… *pfff* schmu! Ich war nur im Urlaub!!! 😀 Und die letzten zwei Wochen durfte ich deshalb ’ne Menge Arbeit nachholen (in dem Punkt ist es teilweise echt scheiße selbständig zu sein… vor allem wenn man im Urlaub (erfolgreich *stolz*) mitten im Wald auf der Datsche Hackerangriffe auf Kundenserver abwehren musste. Aber ich möcht hier jetzt aus Sicherheitsgründen nicht ins Detail gehen :p

Nun, wenn ich nicht gerade auf dem Land war, war ich wie gesagt in Minsk/Belarus und wollte euch alle wissen lassen, dass es mich positiv umgehauen hat.

Minsk ist eine der saubersten und prachtvollsten Großstädte dich ich je gesehen habe. Tolle Bauwerke (sowohl klassisch als auch modern), diverse Flüsse und Seen, unzählige Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten sowie etwas außerhalb eine wunderschöne Landschaft.

Ganz besonders in Erinnerung wird mir die Underground-Muckibude „Imperia Sily“ (was soviel wie „Imperium der Kraft/Stärke“ bedeutet) bleiben. Zwei Stockwerke tief unter der Erdoberfläche, kaum belüftet, drei Fernseher mit Live-Konzerten von AC/DC, Metallica und anderen Heavy Metal Bands die in erhöhter Lautstärke über sämtliche Boxen den gesamten Trainingsraum beschallten. Dazwischen hörte man krachende Gewichte von Typen die ich nur als „Tiere“ bezeichnen kann, womit ich natürlich niemandem zu nahe treten will… insbesondere nicht den lieben Tierchen 😉 Aber alles in allem waren alle ganz nett und wir (meine Freundin und ich) konnten immerhin unsere Workouts durchziehen.

Ich habe euch ein paar Bilder von Minsk mitgebracht (leider keine von der besagten Muckibude). Viel Spaß damit.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Teile es, wenn es dir gefällt:Share on Facebook7Share on Google+1Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn6Share on Tumblr0
Ein bisschen Werbung...
2 Comments
    • Alexander Schell

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.